Archive for the ‘Ugglas Songbook’ Category

Josy Belosy

Mittwoch, September 20th, 2017

Josy Belosy

Mein Name ist Josy Belosy und ich habe Kopfschmerzen.

Ich bin zweiundfünfzig Jahre und ein Auftragskiller. Gewesen.

Vor zwei Jahren hat mich die Berufsgenossenschaft der Massenmörder altersbedingt und wegen zu hohem Alkoholkonsums vom Dienst suspendiert.

Seit dem bin ich arbeitslos. Erst Arbeitslosengeld I, danach Hartz IV.

Das Übliche.

Die Dame vom Arbeitsamt hatte mir verschiedene Umschulungen angeboten.

Zu erst zum Sprengmeister. Hahaha. Meine Güte, mit welchen vorsintflutlichen Methoden die da arbeiteten, mir wurde ganz anders! Haben die denn nie eine ordnungsgemäße Ausbildung in einem Terrorcamp absolviert? Und dann diese Sprengstoffe. Ich bin hochgradig allergisch gegen dieses Scheiss-Dynamit. Fange ich immer an zu niesen. Ich habe immer schön sauber mit Plastiksprengstoff gearbeitet. Kleines Päckchen C 4 aus der Tschechei am Bodenblech des Autos, Fernzündung über Handy. Fertig. Effektiv, laut, sicher. Größtmögliche Aufmerksamkeit. Und was machen die? Röhrchen mit Dynamit hier, Röhrchen mit Pülverchen da. Statik vom Gebäude ausmessen, Strassen absperren, Rauchentwicklung berechnen, Testsprengung… So ein Quatsch! Eine Tonne Semtex mit Zeitschaltuhr in der Lobby macht dasselbe. Kaputt ist kaputt.

Mann, diese Kopfschmerzen!

Dann kam die Tante vom Arbeitsamt mit einem Ausbildungsvertrag zum Schlachter. Als wenn es egal wäre, irgend ein Dreckschwein mit einem sauberen Schuss zwischen die Augen zu erledigen oder so ein niedliches Tierchen mit einem Stromschlag zu Tode zu quälen. Und dann die lausige Bezahlung. Ich habe für einen Politiker mehr bekommen, als hier für zwanzigtausend dieser armen Schweine. Ausserdem bin ich Vegetarier. Man kann doch nicht essen, was man ermordet hat. Das habe ich mir schon vor zwanzig Jahren abgewöhnt, als ich bei einem befreundeten Kannibalen zum Abendbrot eingeladen war. Der Schinken war durchaus lecker. Aber als ich dann erfuhr, dass der aus dem Oberschenkel seiner Exfrau stammte, war der Appetit schlagartig weg.

Nun gut, mein alter Kannibalenfreund konnte nicht wissen, dass ich früher mal etwas mit seiner Frau hatte.

Dann kam meine Fallmanagerin mit einer neuen Idee. Jäger! Ich in Uniform! Das erste was ich erlegte, war der Dackel des Revierförsters. Letzterer wollte mich danach nicht mehr weiter ausbilden. Lag vielleicht auch daran, dass ich ihn gleich nach dem Hund erschossen hatte. Als ich das Konto des Weidmannes leer räumte, stellte ich fest, dass seine Frau wesentlich reicher sein musste als er. Ich also zurück und die Alte auch platt gemacht. War aber keine gute Idee. Des Försters Frau war die Schwester meiner Fallmanagerin. Die kann mich jetzt nicht mehr leiden und hat mir zusammen mit ihrem Rechtsanwalt einen Job in einer Tütenkleberei vermittelt. Höchstrichterlich! Das soll ich jetzt für ziemlich lange machen. Da muss ich mir noch mal dringend was überlegen. Aber jetzt klopfe ich erst einmal. Ich brauche unbedingt etwas gegen meine Kopfschmerzen.

(© by Dadalus Uggla, 2008)

aus: ‘Im Wendekreis des Jasagers’

Der Zaunkönig

Samstag, September 16th, 2017

Der Zaunkönig
Es saß ein König unterm Baum
So ganz versonnen auf dem Zaun.
Er kam gerade von ‘nem Dach,
Dort pfiff er lauthals seinen Krach
Und nervte die Frau Meier,
Beim Kochen ihrer Eier.

Saß unser König auf dem Zaun,
Dann wollte man ihn hau’n,
Denn seine Schreierei,
Stört nicht nur in der Meierei,
Es ist tatsächlich ein Gebrüll,
Das keiner hier noch hören will!

Es hat ja jeder dumme Jeck,
Im Leben einen Zweck:
Der Dorfdepp baute eine Zwille
Und schoss in der Idylle,
Den Vogel von der Latte.
War einfach Pech, was der da hatte!

(© by Dadalus Uggla, 2015)

aus ‘Amselwetter’


Autobahn

Mittwoch, September 6th, 2017

Mazdi Suzukas FERRARI brannte, nachdem er Alfies ROMEO rammte.
Danach fuhr er FORD.
Die Geschichte begann im TAUNUS.
Mazdi plante als VOYAGER Richtung GRANADA zu ziehen.
Am nächsten MORGAN packte er als Proviant eine ENTE ein und krabbelte, flink wie ein KÄFER, auf die Fernverkehrsstraße.
Den FOCUS seiner Reise hatte er auf der Karte zwischen F9 und T5 ausgemacht, auch für einen erfahrenen WANDERER eine große Herausforderung!

Als Mazdi so über die Autobahn OPELte, sah unser CHALLENGER auf einem Rastplatz seine ehemalige Freundin MERCEDES, wie sie gerade den dicken MAYBACH von neben an MOSKWITSCHte.
Leise wie ein PANDA schlich er sich an das Paar an, welches gerade eine kleine VESPA machte.
MERCDES schrie VOLV-Oh, VOLV-Oh, denn sie hatte panische Angst vor den heimtückischen TOYOTEN. ADMIRAL MAYBACH, der ehemalige KAPITÄN zog seinen COLT und stürmte mutig wie ein MUSTANG in den Busch, in dem er den KADETT Mazdi, kauernd wie einen PUMA hinter einem ROLLING STONE vor fand.

Der alte CORSAr schlug Mazdi, verärgert über die Unterbrechung der kleinen FIESTA, seinen GOLFschläger über die HORCHer.
MERCEDES, die süsse LOTUSblüte strich erleichtert ihren MINI glatt und schnurrte wie ein sanfter JAGUAR.
Mazdi Suzuka, der alte RrrAUDI, fliegt heute als TRABANT um die WARTBURG und träumt davon, einmal mit einem WOLGA nach CAPRI oder IBIZA zu fahren, um dort POLO zu spielen.

Hier den Soundtrack anhören und downloaden:

A Nightmare on Jazz Street

Samstag, September 2nd, 2017


Herbst

Freitag, September 1st, 2017

Herbst

(for R.)

Leicht fröstelnde Kälte durchzieht

Am frühen Morgen die Orte,

An denen gestern noch

Brütende Hitze ihr Unwesen trieb.

Der Wechsel im Licht der Farben

Läutet den Umschwung der

Gefühle ein und versucht mit

Bunten Blättern die grauen

Gedanken der Ungewissheit

Zu übertünchen.

Und die Sonne kennt mit

Ihren erhellenden Strahlen keine

Gnade in ihrem endlosen

Lebensmut.

(© by Dadalus Uggla, 2012)

aus: ‘Im Wendekreis des Jasagers’

von Dadalus Uggla

Kurze Bürokratiegeschichte

Donnerstag, August 31st, 2017

Die Neuverordnung
(Mit der Neuverordnung soll im Hafen eine schnellere Hilfeleistung im Katastrophenfall mit Gefahrgütern gewährleistet werden.)
Vor der Neuverordnung:
Freiwilliger Feuerwehrmann: Schorsch, Einsatz! Im Hafen ist ein Containerschiff mit radioaktiver Ladung explodiert. Die Elbphilharmonie steht in Flammen und das Feuer greift auf die Stadt über.
Schorsch: Ich kann jetzt nicht, ich streiche gerade die Kellertür.
Freiwilliger Feuerwehrmann: Ok.

——————————————

Mit der Neuverordnung:
Freiwilliger Feuerwehrmann: Schorsch, Einsatz! Im Hafen ist ein Containerschiff mit radioaktiver Ladung explodiert. Die Elbphilharmonie steht in Flammen und das Feuer greift auf die Stadt über.
Schorsch: Ich kann jetzt nicht, ich streiche gerade die Kellertür.
Freiwilliger Feuerwehrmann: Aber nach der Neuverordnung NVO 17042013-Ha22Fen54. aop1/37/28.12 müssen wir sofort einrücken.
Schorsch: Wie war das Aktenzeichen?
Freiwilliger Feuerwehrmann: NVO 17042013-Ha22Fen54. aop1/37/28.12
Schorsch: Bist du sicher?
Freiwilliger Feuerwehrmann: Ja, sicher: NVO 17042013-Ha22Fen54. aop1/37/28.12
Schorsch: Ich komme sofort! Dann lese ich es mir durch. Bist du sicher, dass es sich dabei nicht um NVO 17042013-Ha22Fen54. aop1/37/28.13 handelt?
Freiwilliger Feuerwehrmann: Nein. Soll ich die andere Akte sicherheitshalber mal holen?
Schorsch: Ja, mach’ mal!
Ende

(© by Dadalus Uggla, 2014)

Niemand

Mittwoch, August 30th, 2017

Niemand
Niemand schmeißt auf der Straße Müll weg.
Niemand raucht und
Niemand trinkt zu viel.
Niemand war je in einem Sexshop.
Niemand geht ins Bordell.
Niemand liest die Zeitung mit den vier großen Buchstaben.
Niemand lässt seinen Hund auf den Spielplatz kacken.
Niemand kauft Dosenfraß im Supermarkt.
Niemand isst im Schnellrestaurant.
Niemand steht in der Schlange am neuen Klamotten-Billigladen.
Niemand schaut Verblödungs-TV.
Niemand bewirbt sich bei Talentshows.
Niemand hört Schlagermusik.
Niemand nennt seine Kinder Kevin und Jessica.
Niemand randaliert nachts auf der Partymeile.
Niemand fährt an den Ballermann.
Niemand kauft bei ausbeuterischen Online-Händlern.
Niemand hinterzieht Steuern.
Niemand hat Geldprobleme.
Niemand hat diese Regierung gewählt.
Niemand ist ungebildet.
Niemand ist neidisch.
Niemand ist fremdenfeindlich.
Niemand ist ein Nazi.
Niemand ist immer nur der Nachbar.
Es ist ein großes Volk von Nachbarn.

(Dadalus Uggla, 2015)

Der Mann im Mond

Freitag, August 25th, 2017

Der Mann im Mond
Der Mann im Mond
Erschuf den Narren,
Benannte ihn als Mensch
Und warf ihn in die Welt.
Der Mann im Mond,
Er dachte irrend,
Dass das irgend
Jemandem gefällt.

Paar Jahre später
Sah er auf den Erdball nieder
Und er dachte: Wieder
Hat mein Spiegelbild
Mich arg betrogen:
Das Märchen,
Dass der Narr was lernt,
Wär’ absolut gelogen.

(© by Dadalus Uggla, 2014)


Die Ampel

Samstag, August 19th, 2017

Die Ampel

Der Mensch ist sehr gehorsam hier,

Viel mehr als jedes Tier.

Er folgt den Regeln ohne Fragen

Und es ist schon zu beklagen,

Dass oft des Staates Macht

Sich auch noch lustig drüber macht.

Man kann die Bürger hetzen,

Mit sinnlosen Gesetzen

Damit die hier amtieren,

Ganz fröhlich abkassieren.

Besonders im Verkehr,

Fällt manchen das nicht schwer!

So gibt es Ampeln oder Schilder,

Da knipst man schöne Bilder,

Und hört dann häufig munkeln:

Der Sinn bleibt ganz im Dunkeln!


Auch bei der Ampel hinterm Feld,

War der Gedanke nur das Geld!

So gibt’s hier in der Tat,

Nicht mal ‘nen Trampelpfad,

Den es zu queren gilt.

Die Ampel steht hier einfach wild!

Doch beugt man sich der Obrigkeit,

Führt dieses manchmal auch zu weit:

So kündet eine Sage,

Von einem Sommertage,

Man weiß es noch wie gestern,

Da fand man hier zwei Schwestern,

Verhungert, beide tot!

Die Ampel war seit Tagen rot.

Und die Moral von dem Gedicht:

‘Ne Tugend ist die Dummheit nicht!

(© by Dadalus Uggla, 2013)

aus: ‘Im Wendekreis des Jasagers’

Familiengeschichten

Dienstag, August 15th, 2017

Die drei berühmten Vater-Kind-Dialoge

Kind (10 Jahre): Ach Papi, ich habe dich so lieb!
Vater: Was hast du angestellt?

Kind (25 Jahre): Ach Papi, ich habe dich so lieb!
Vater: Wieviel?

Kind (60 Jahre): Ach Papi, ich habe dich so lieb!
Vater: Wie lange habe ich noch?

(Dadalus Uggla, 2017)

Mauergesänge I-II

Sonntag, August 13th, 2017

Mauergesang I
Es waren nicht nur Steine.
Es war nicht nur Stacheldraht.
Es war nicht nur eine Mauer.
Es war nicht nur die Kontrolle der Gedanken.
Es war nicht nur die Unfreiheit des Einzelnen.
Es war nicht nur die Angst.
Es waren nicht nur die Toten.
Es war nicht nur ein Verbrechen.
Es war das jahrelange Versagen der Vernunft.

——

Mauergesang II
Wer Mauern baut
Will was verbergen.
Wer Mauern baut,
Lässt Menschen sterben.
Wer Mauern baut
Führt ins Verderben.

(© by Dadalus Uggla, 2010/11)

Licht / Gestalten

Freitag, August 11th, 2017

Licht / Gestalten

Das Licht offenbart nicht

Immer die dunklen Abgründe der

GESTALTEN, die sich darin tummeln.

Geblendet von der unberechenbaren

Ehrlichkeit der Strahlen verbleibt den

Schatten nur eine kurze

Zeit der Besinnung auf ihre

Verborgenen Gedanken.

Im diffusen Zwielicht der

Spekulationen winden sich

Die LICHT / GESTALTEN im

Überlebenskampf gegen die

Geheimnisvollen Mächte der

Wahrheit.

(© by Dadalus Uggla, 2011)

aus: ‘Im Wendekreis des Jasagers’

Subscribe to RSS feed