Posts Tagged ‘Im Wendekreis des Jasagers’

Im Wendekreis des Jasagers

Donnerstag, Oktober 15th, 2015

Im Wendekreis des Jasagers

(Sonatine für Heiner Müller)

Szene im hier und heute

In einem Land ohne Morgen

Aber mit entsetzlicher Vergangenheit.

Der Jasager im komatösen Zustand

Des morgendlichen Überlebenskampfes mit

Den Exzessen der letzten Nacht

Ruht auf dem vollgekotzten Laken

Misslungener Bedürfniserfüllungen.

An der Wand eine vergilbte Maske der Vernunft

Die noch niemals jemand benutzte.

Das Flachbildfenster der bewegten Bilder

Schreit zusammenhanglose Scheiße

In den halb abgedunkelten Raum:

YES WE CAN

Weil Geiz ist Geil

THE NEW FRAGRANT

Mit Drei-Wetter-Anti-Spliss im

Messie-Haushalt

Selbstverständlich alles BIO!

By the way:

In Kunduz wird wieder gestorben.

Im Nachhall der Schuhlando-Schreie

Wurden im Frühstücksfernsehen schon drei

Ziegen in Echtzeit gefickt

Nur einfach so

Wegen der Quote

Und ein Lamm geschlachtet.

Sein vergiftetes Fleisch über dem Feuer gegart

Danach auf einem Kräuterbett serviert;

Warmes Essen als Illusion.

Prometheus, Du wurdest umsonst an den Felsen gekettet

Deine Leber hätte Dich heute retten können

Als einziges warmes Mahl.

Nun aber sind die Flügel der Krähen vom

Dreck der Geschichte

So verkrustet, dass die Vögel nicht einmal

Dich noch peinigen können

Und es gibt fast nichts mehr, dass man guten Gewissens

Hungerstillend ins Feuer werfen könnte.

Das goldene Drahtseil zwischen

Walhall und Olymp wurde gekappt

Sagte der Mann in den Nachrichten.

Die Götter verstecken sich

Hinter Bergen aus Geld und vermeiden den Kontakt

Zu ihren Untertanen

Unwissend über den Zustand des Feuers und

Seiner leeren Nutzlosigkeit in

Den Zeiten pestilenzartig grassierender Armut.

Sisyphos rollt weinend den Stein hinab weil

Es keinen Sinn mehr machen würde

Sich den Berg hinauf zu quälen:

Ohne Lohn wird jeder Hügel sinnlos!

Watend durch die Überreste vorabendlicher Illusionen

Und dem klebrigen Schlamm verworfener Gedanken

Durch schlechten Alkohol und noch schlechteren

Sex auf irgendeinem billigen Straßenstrich

Rüstet sich der Jasager zum ersten

Befreienden Scheißen am Morgen danach.

Der Tag beginnt so wie er mit

Vorgegaukelter Hoffnung versucht hat zu enden:

Mit dem Herunterspülen von Unrat.

THE SHOW MUST GO ON

Das Karussell dreht sich weiter

Immer in die selbe Richtung.

Der Wendekreis des Jasagers ist

Ein PERPETUUM MOBILE

Abzüglich der Bewegung.

Liegen bleiben ohne

Aufzustehen nur nicht

Auffallen

DENKEN VERBOTEN

Wer sich bewegt

Kann sterben oder

IST SCHON TOT.

Nur im Flachbildfenster der

Bewegten Bilder

Sind alle wieder

GLÜCKLICH.

(© by Dadalus  Uggla, 2011)

Im Wendekreis des Jasagers
von Dadalus Uggla

Irgendwann

Samstag, September 13th, 2014

Irgendwann

Totenklage für eine nahe Zukunft

Irgendwann

Wird uns ein kluges Kind fragen,

Warum wir ein blühendes Land,

Das die Welt einst

Als Nation der Dichter und der Denker beschrieb,

Widerstandslos

Einer Horde skrupelloser Raubtiere

Überliessen.

Irgendwann

Werden wir uns fragen lassen müssen,

Warum wir unser mündiges Denken

Völlig grundlos gegen

Abgestumpfte Dummheit tauschten.

Irgendwann

Wird man uns die Frage kiesen,

Warum wir uns nicht wehrten,

Als jegliche

Wirtschaftlichen, politischen oder gesellschaftlichen Unternehmungen

Ihren kleinsten gemeinsamen Nenner

Im Betrug am Bürger fanden.

Irgendwann

Schulden wir eine Erklärung,

Warum wir eine selbst ernannte Kaiserin

Frenetisch dafür bejubelten,

Dass sie ihr Volk

In die geregelte Armut führte.

Irgendwann

Werden wir bekennen müssen,

Ob wir dem Schmierentheater

Opportunistischer Regierungszwerge

Tatsächlich Glauben schenkten,

Die unter dem Deckmantel einer so genannten Koalition

Und der Behauptung das Volk zu vertreten,

Nur ihre eigene Macht mehren wollten,

Irgendwann

Werden wir triftige Gründe komponieren müssen,

Warum wir uns mutlos

In behaglicher Gleichgültigkeit einrichteten,

Während vor unserer Tür

Die totale Verrohung von Seele und Geist

Die soziale Gemeinschaft verrecken liess.

Irgendwann

Werden wir erkennen,

Dass es zu spät ist,

Etwas zu ändern,

Weil wir dann schon

Zu müde, zu krank und zu mittellos sind,

Die Verbrecher aus den Palästen des Kapitals

Und deren hilflos regierende Marionetten

Aus den Gemächern der Macht

Zu vertreiben.

Und dann,

Irgendwann

Werden uns unsere Kinder in die Augen schauen

Und sie werden uns abgrundtief hassen.

Nicht nur weil wir ihnen

Zerstörte Städte und verrottete Dörfer,

Vergiftete Erde, kontaminierte Luft und verseuchtes Wasser

Hinterliessen,

Sondern weil wir im Namen angeblich traumhafter Profite

Auch die letzten Reste menschlicher Würde

Aus den drei Ingredienzien

Wissen, Moral und Nächstenliebe vernichtet haben.

Irgendwann

Werden die Kinder der nächsten Generation,

Im irrigen Glauben klüger zu handeln,

Als ihre Eltern,

Ihre Hand erst gegen uns

Und dann gegen sich selbst erheben,

Bis sie merken,

Dass es nichts mehr gibt,

Wofür es zu morden

Noch lohnen würde.

Das

Irgendwann

Wird dann

Das Heute von Morgen sein

Und es hat schon begonnen.

Jetzt.

(© by Dadalus Uggla, 2013,

aus: “Im Wendekreis des Jasagers”

Im Wendekreis des Jasagers

Donnerstag, März 6th, 2014

Und ist die Seite mal verwaist,
Dann heisst
Das meist,
Herr Uggla ist verreist.

Doch führt zum Glück,
Fast jede Reise auch zurück,
Drum Freunde so verzweifelt nicht,
Es gibt bald einen Nachbericht!

Ab sofort erhältlich als Paperback oder eBook!

Ab sofort erhältlich!

Achtung, Werbung!

Samstag, Januar 25th, 2014

Der erste glückliche Käufer!

http://www.riesselralf.de/

Subscribe to RSS feed